Wir über uns

Die NOVA Elektronik GmbH wurde 1980 als Versandfirma für Bauteile und Geräte gegründet.

Anfang 1984 erfolgte die Umwandlung in eine reine Vertriebsfirma. In diesem Jahr konnten wir Distributionsverträge mit unseren langjährigen Partnern schließen, die auch heute noch Bestand haben.

Seit dieser Zeit vertreten wir den taiwanesischen Kondensatoren Hersteller Teapo Electronic Corporation mit Kondensatoren in Deutschland.

Für den japanischen Spezial-Widerstands-Hersteller Fukushima Futaba Electric, Inc. haben wir den Vertrieb für Europa von Widerständen übernommen.

Ebenfalls 1984 wurden wir mit dem von uns entwickelten COMP-CARD® -System (Bauteile-Sortimente) in der Elektronik-Branche bekannt. Dieses System wurde im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt und umfaßt nahezu 100 verschiedene Sortimente mit den unterschiedlichsten Bauteilen der Elektronik. Dieses System wurde in der Elektronikbranche so gut aufgenommen, daß es heute bei fast allen Katalog-Distributoren und Elektronik-Händlern im Programm zu finden ist. Hersteller von Elektronikbauteilen nutzen unser System für ihren Musterversand oder ihren Kundendienst.

1989 wagte sich die NOVA Elektronik auf ein neues Gebiet und entwickelte den IC-FINDER (IC-Datenbanken für PC-AT). Dieser fand direkt Anklang am Markt, so daß weitere Datenbanken für passive und elektromechanische Bauelemente entwickelt wurden. In 1995 wurde aus den einzelnen Bibliotheken der heute weltweit bekannte ALABEL© (Datenbank für elektronische Bauteile).

In 1999 haben wir beschlossen, uns wieder auf unser Kerngeschäft zu konzentrieren; den Vertrieb von passiven Bauelementen - wir haben unser Programm um Chip-Alu-Elkos des taiwanesischen Herstellers Luxon erweitert - und die Vermarktung unseres COMP-CARD® -System

Der ALABEL© wurde an die Fa. Hearst Business Communications, Inc. (USA) verkauft, der Vertrieb innerhalb Deutschland wird weiterhin von uns vorgenommen.

Unsere jährlichen Umsatzsteigerungen und unsere Referenzen beweisen es:

als kleines und unabhängiges Unternehmen versteht es unser freundliches Team immer wieder unsere Stammkunden aber auch neue interessierte Kunden durch die Qualität unserer Produkte und die prompte und flexible Bearbeitung zufrieden zu stellen.

Einen immer größeren Bekanntheitsgrad erreicht die NOVA Elektronik GmbH durch regelmäßige Anzeigen in der Fachpresse sowie diverse Messeauftritte. Als wichtigste sei hier die "electronica" in München genannt, auf der wir seit unserem Bestehen vertreten sind.

Zum 01.01.2001 haben wir die Fa. BBS Electronic aus Bonn und damit auch deren Distributionsverträge übernommen. Dadurch hat sich das Produktspektrum der NOVA um passive Bauteile der Fa. Yageo Europe (ehemalige Vitrohm), Kabelbinder + Zubehör der Fa. Panduit sowie Gerätestecker der Fa. K+B vergrößert.

Im Jahre 2002 wurden wir offizieller Distributor der Fa. Piher GmbH und im Mai 2003 erweiterten wir unser Produktspektrum um die Klemmen und Federkontakte der Firma PTR Meßtechnik - einem Unternehmen der Phoenix Mecano Gruppe.

Im November 2004 zertifiziert sich die NOVA nach DIN EN ISO 9001:2000 und geht einen weiteren Schritt in Richtung Kundenzufriedenheit.

Nachdem die NOVA im Jahr 2005 das Lagervolumen vergrößert hat und auch einige neue Laborsortimente auf den Markt gebracht hat, stand das Jahr 2006 im Zeichen des Baus.

Zum Dezember 2006 ist es geschafft. Die NOVA zieht innerhalb des Industriegebietes Brauweiler in eigene neue Geschäftsräume. Durch wesentlich größere Lagerfläche sind bereits die Weichen für eine noch effektivere Lagerhaltung in 2007 gesetzt.

Verfolgen Sie doch die einzelnen Stationen in unserem "Lebenslauf".