Um zur Frameversion mit der Navigation zu gelangen, klicken Sie bitte hier:
Seite mit Frames




Umwelt
Konfliktmineralien

Dodd-Frank-Act, Section 1502 (conflict minerals)

Zum Schutz von Minenarbeitern in Zentralafrika vor Ausbeutung und menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen wurde eine neue Regelung geschaffen, die bestimmten börsennotierten Unternehmen in den USA Rechenschaftspflichten auferlegt, die mit dem Bezug von bestimmten Metallen bei der Produktherstellung und –verarbeitung im Zusammenhang stehen. Ziel dieser Regelung ist die Unterbindung der Finanzierung bewaffneter Gruppen in der DR Kongo durch Rohstoffgewinnung und -handel.

Seit Juli 2010 ist der US-amerikanische Dodd-Frank Act (Dodd-Frank Wall Street Reform and Consumer Protection Act) rechtsverbindlich. Die Regelung in Section 1502 des Dodd-Frank-Act findet Anwendung auf alle Unternehmen, die verpflichtet sind, nach Section 13(a) und Section 15(d) des Exchange Acts regelmäßig der SEC Bericht zu erstatten (reports).



Deutsche Unternehmen können insbesondere davon betroffen sein, wenn sie U.S.- amerikanischen Unternehmen solche Produkte – z.B. Elektronikwaren – liefern, in denen die Rohstoffe Tantal, Zinn, Gold oder Wolfram enthalten sind.

Als Distributor von elektronischen Komponenten, ist sich die NOVA Elektronik GmbH der politischen Brisanz des Themas bewusst und setzt sich für die Rückverfolgbarkeit der bezogenen Mineralien und die Transparenz der Versorgungskette ein.

Bei unseren Herstellern haben wir uns rückversichert, dass sie Ihre Quellen im Hinblick auf Konfliktmineralien hin überprüfen. Die einzelnen Herstellererklärungen können bei uns angefordert werden.

Auch wenn wir als Distributor keine Garantie hierzu abgeben können, werden nach unserem gegenwärtigen Wissensstand keine Konfliktmineralien in den Produkten unserer Hersteller verwendet.